Umweltschutz | OVPS – Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH
Start / Verkehrsmittel / Bus / Umweltschutz

Umweltschutz

… bei uns wird wertvolles Trinkwasser gespart …

Busse sollen sauber sein, denn wer steigt schon gern in ein verdrecktes Fahrzeug!

Und genau so sehen wir das auch - schließlich gehört es für Sie zum gewohnten Erscheinungsbild der OVPS, dass unsere Busse sauber durch die Gegend fahren. Um dies auch gewährleisten zu können, müssen die Fahrzeuge regelmäßig gewaschen werden, was normalerweise einen hohen Verbrauch an wertvollem Trinkwasser nach sich zieht.

Um dem begegnen zu können, wurden schon bei der Planung der neuen Betriebhöfe in Pirna und Sebnitz hochmoderne Waschanlagen konzipiert, welche sowohl das aufgefangene Regenwasser von den Dachflächen unserer Hallen nutzen, als auch das Waschwasser aus der Waschanlage wieder aufbereiten, so dass es mehrmals genutzt werden kann.

Die eingesetzte AWAS BIOLIFE-ROUND arbeitet durch eine Kombination aus physikalischer und biologischer Aufbereitung und ist in der Lage, aufbereitetes Brauchwasser bis maximal 4000 Liter pro Stunde bereitzustellen.

Kleine Fest- und Schwebestoffe, welche durch die vorgeschalteten Abscheider nicht oder nur bedingt zurückgehalten werden, werden durch nachgeschaltete Flotation abgetrennt.

Durch eine Behandlungskombination aus Flotationsfiltration und biologischer Reinigungsstufe mit integrierter Keimreduktion (durch Frequenztechniken) werden die, ins Prozesswasser gelangten organischen Inhaltsstoffe, biologisch abgebaut. Auf ähnliche Weise wird auch das eingesetzte Regenwasser noch einmal gereinigt.

Beim ersten Waschgang, von vorn nach hinten wird der Bus mit aufbereitetem Brauchwasser gewaschen. Sobald die Portalwaschanlage mit diesem Gang fertig ist, schaltet ein Ventil auf aufbereitetes Regenwasser um. Mit diesem wird der Bus nun von hinten nach vorn klargewaschen. Dieser Waschgang (das Klarspülen) ist auch der Einzige, bei dem Trinkwasser benutzt werden muss, wenn die Regenwasserspeicher einmal leer sind. Das anfallende Waschwasser wird anschließend über Sammelbecken, Abscheidersystem und Aufbereitungsanlage wieder für den ersten Waschgang nutzbar gemacht. Nicht nur, dass durch diese Anlage ein wirtschaftliches Waschen möglich ist, in Jahren mit normalen Niederschlagsmengen wird für "saubere Busse" nur ein Minimum an Trinkwasser dem Netz entnommen!