Start / Verkehrsmittel / Kirnitzschtalbahn / Schlammlawinen

Schlammlawinen im Kirnitzschtal

04.06.2016: Kirnitschtalbahn: Fahrbetrieb wird wieder aufgenommen
Die Kirnitzschtalbahn fährt seit Freitag den 04.06.2016 wieder fahrplanmäßig.

02.06.2016: Kirnitzschtalbahn und Linien 241: Einstellung des Fahrbetriebes bis auf weiteres /
Die ergiebigen Regengüsse der letzten Nacht (vom 01. zum 02.06.) haben zu weiteren Schlammabgängen im Kirnitzschtal geführt.
Nachdem sich der Schlamm am Waldhäusl ergoss, ist auch das Depot der Kirnitzschtalbahn betroffen. Eine Schlammschicht bedeckt das gesamte Gleisnetz und die Wagenhallen des Straßenbahndepots.
Der Verkehr der Kirnitzschtalbahn ist bis auf weiteres eingestellt. Ob im weiteren Talverlauf ebenfalls neue Schlammabgänge eingetreten sind wird derzeit noch geprüft.

01.-02.06.2016: Kirnitzschtalbahn und Linie 241: Einstellung des Fahrbetriebes im Kirnitzschtal
Eine weitere Schlammlawine hat sich, wie auch in der vergangenen Woche, in einem Bereich von ca. 2 km im Kirnitzschtal ergossen. Betroffen sind die Ostrauer Mühle, die Kroatenschlucht und der Beuthenfall. Hier wird mit großer Technik das Tal beräumt.
 Es wird davon ausgegeangen, dass die Räumarbeiten heute und den gesamten Donnerstag beanspruchen werden. Genauere Angaben zur Wiederaufnahme der Verkehrsleistungen sind erst nach Beendigung der Räumarbeiten und der Begutachtung der Straße und der Schienen möglich. SZ-Artikel       Bilder von Marco Förster

25.05.2016: Die Kirnitzschtalbahn fährt wieder /
Seit 14 Uhr verkehrt die Kirnitzschtalbahn wieder nach Fahrplan durch das wildromantische Kirnitzschtal, das sich vorgestern von seiner wilden Seite zeigte.
Wir wünschen allen Fahrgästen eine schöne Fahrt mit unserer Gelben Dame, die trotz ihrer 118 Jahre stetig im Halbstundentakt durchs Tal rattert.

23.05.2016: Schlammlawine bedingt die Einstellung des Fahrbetriebes der Kirnitzschtalbahn am 24.05.2016 /
Nachdem sich am gestrigen Montagabend 21 Uhr eine Schlammlawine auf die Kirnitzschtalstraße im Bereich der Ostrauer Mühle /Zeltplatz ergossen hatte, ist heute der Fahrbetrieb der Kirnitzschtalbahn nicht durchführbar.
Auch die Busse der Kirnitzschtal-Linie 241 können das romantische Tal zwischen Bad Schandau und Hinterhermsdorf nicht bedienen. Sie werden ab Bad Schandau über Sebnitz nach Hinterhermsdorf und zurück umgeleitet.
Derzeit laufen die Aufräumarbeiten im Kirnitzschtal auf Hochtouren. Nach deren Beendigung kann der wirkliche Schaden an der Kirnitzschtalstraße und den Gleisen der Kirnitzschtalbahn festgestellt werden.
Sollten keine weiteren Schäden sichtbar werden, wird die Kirnitzschtalbahn ab morgen ihren regulären Dienst pünktlich 08:15 Uhr am Kurpark Bad Schandau aufnehmen. Auch die Busse der Kirnitzschtal-Linie (Pirna- Königstein-Bad Schandau-Kirnitzschtal-Hinterhermsdorf und zurück) werden das Tal laut Fahrplan bedienen.
Für Fragen stehen wir Ihnen gern in unserem OVPS-Servicebüro auf dem ZOB (Busbahnhof) Pirna und am OVPS-ServiceTelefon 03501 792-160 zur Verfügung.


Am 21.08.2012 8 Uhr ergoss sich eine 3m hoheSchlammlawine im Kirnitzschtal und bedeckte die Kirnitzschtalstraße vom Forsthaus bis zur Ostrauer Mühle mit eine dicken Schlamm- und Geröllschicht. Die Busse der Regionallinie 241 und die Kirnitzschtalbahn konnten den ganzen Tag nicht durch das Kirnitzschtal fahren, da die Aufräumarbeiten diese Zeit in Anspruch nahmen.
Seit gestern, 22.08.2012 fahren die Busse der Linien 241 wieder bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Die Fahrten der Kirnitzschtalbahn werden derzeit über den Schienenersatzverkehr abgedeckt.

Galerie

Lesen Sie dazu auch die Artikel der Sächsischen Zeitung:

"Straßensperrungen und Schäden nach Unwettern"
•"Auf Sturm folgt Sturm"