Start / Verkehrsmittel / Schiff / Fährstelle Königstein: Umbau zum behindertengerechten Fährübergang

Fährstelle Königstein: Umbau zum behindertengerechten Fährübergang

Die Umbauarbeiten an der Fährstelle Königstein und Halbestadt sind in vollem Gang. Am 11.07.2017 wird der Fähranleger  in Halbestadt auf seine provisorische Ausweichstelle verlegt.

Voraussichtlich im November diesen Jahres sollen die beiden Fähranleger so umgebaut sein, dass es für Rollstuhlfahrer, ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Fahrradfahrer einen leichten Zu- und Aussstieg bei der Überquerung der Elbe in Königstein gibt.

Die Provisorien auf beiden Elbseiten können diese Annehmlichkeit jedoch noch nicht erbringen. Jeweils 12 Stufen sind zum Anleger zu bewältigen und die Querungszeiten sind etwas länger als im normalen Fährbetrieb.

Für Radfahrer werden derzeit zwischen den Treppenstufen und den Handläufen U-Schienen eingebracht. So können die Räder beiderseits hinauf und herunter geschoben werden.

Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis, dass die Bauarbeiten aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht ohne Einschränkungen durchführbar sind. Um Bus- und Bahnanschlüsse zu erreichen, empfehlen wir daher eine zeitigere Querung der Elbe.

zurück