Aktuelles bei der Kirnitzschtalbahn

Sommerfahrplan

Kirnitzschtalbahn

Landkreis: Machbarkeitsstudie genehmigt

03.07.2019

Kirnitzschtalfest 2008
viele Leute vor der Kirnitzschtalbahn

Kann die Kirnitzschtalbahn verlängert werden? Bad Schandau erhält LEADER-Fördermittel für Machbarkeitsstudie

Das Kirnitzschtal zählt zu den beliebtesten Ausgangs- und Endpunkten von Wanderungen. Trotz der Erschließung des Kirnitzschtals durch Straßenbahn und Bus ist die Verkehrsbelastung so massiv, dass sie zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Naturhaushalts und zu Spitzenzeiten auch zu Einschränkung der Erholungseignung des Tales führt. weiter ...

Kirnitzschtalbahn und Linie 241: Kirnitzschtal wieder frei

14.07.2019

Kirnitzschtalbahn

Heute 10 Uhr hat die Kirnitzschtalbahn wieder ihren Betrieb aufgenommen und bedient das Kirnitzschtal nun wieder laut Fahrplan. Ebenso die Busse der Kirnitzschtal-Linie 241, deren Linienweg täglich von Pirna über Königstein und Bad Schandau durch das Kirnitzschtal nach Hinterhermsdorf führt.

22. Kirnitzschtalfest / 27.-28. Juli 2019

27.07.2019

TW3 BW 22 24 vor Festplatz Depot
TW3 BW 22 24 vor Festplatz Depot

Entspannt unterwegs zum 22. Kirnitzschtalfest!                      

Am letzten Wochenende im Juli laden die Wirte des Kirnitzschtals und die RVSOE zum 22. Kirnitzschtalfest. Gemeinsam mit dem Verein „Freunde des Eisenbahnwesens – Verkehrsmuseum Dresden e. V. „ lässt die RVSOE wieder alle Räder im Kirnitzschtal rollen. Details

Fahrt in den Herbst mit historischen Fahrbetrieb

03.10.2019

17.07.2008_von_Torsten_Bauch-Tw5_und_Tw9_im_Depot_im_Kirnitzschtal

Traditionell laden Sie die RVSOE und der Verein „Freunde des Eisenbahnwesens Verkehrsmuseum Dresden e. V.“ am Tag der Deutschen Einheit zur "Fahrt in den Herbst" ein.
An diesem Tag wird das historische Fahrzeug der Lockwitztalbahn noch einmal auf Hochglanz poliert und fährt in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:45 Uhr zusätzlich zu den Zügen des Linienverkehrs nach besonderem Fahrplan durch das wildromantische Kirnitzschtal.
Der 93jährige Straßenbahnwagen, in dem der Schaffner wie damals seinen Fahrgästen den Fahrschein vom Galoppwechsler verkauft, chauffiert Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung und gern auch wieder zurück. Da schlägt wohl so manches Romantikerherz höher.

Von allen Haltestellen der Kirnitzschtalbahn sind Wanderungen in den Nationalpark Sächsische Schweiz möglich. Gut ausgeschilderte Wanderwege führen in zauberhafte Grotten und zu grandiosen Ausblicken über die hintere Sächsische Schweiz. Entlang des 8 km langen Linienweges der Kirnitzschtalbahn bis zum Lichtenhainer Wasserfall laden Gaststätten den müden Wanderer zur Stärkung ein.

Übrigens: Die in den Traditionsfahrzeugen erhältlichen Zuschlagfahrscheine haben ein neues "altes" Aussehen erhalten. Sie sehen den originalen Fahrscheinen von 1928 ähnlich und werden am 03. Oktober zum ersten Mal verkauft. Für 1,00 € bzw. 50 ct. können Sie somit nicht nur das Flair der alten Zeiten genießen, sondern haben gleich noch ein Stück "Historie" als Erinnerung zum Mitnehmen. Mit Ihrer Fahrt in den Traditionswagen der Kirnitzschtalbahn unterstützen Sie deren weiteren Erhalt. Vielen Dank. Traditions-Fahrscheine

Der Tariftipp
Da Bad Schandau sehr gut in das öffentliche Nahverkehrsnetz eingebunden ist, erreichen Sie die Kirnitzschtalbahn mit der S-Bahnlinie S1, der Regionalbuslinie 241 sowie der Fähre Bad Schandau sehr gut. Wir empfehlen Ihnen für Ihre Fahrt die VVO-Tageskarten. Diese gelten ab Entwertung bis zum Folgetag 04:00 Uhr auf allen Nahverkehrszügen, Bussen und Fähren in den gewählten Tarifzonen. Außerdem berechtigen sie zur ermäßigten Fahrt auf der Kirnitzschtalbahn, wenn sie die Tarifzone Bad Schandau beinhalten.
VVO-Tageskarten gibt es für Einzelpersonen, Familien und Kleingruppen.