Start / Verkehrsmittel / Schiff / Aktuelles

Aktuelles und Informatives zu Wasser

Auch zu Wasser haben wir Ihnen einiges zu bieten. Trockenen Fußes von einem zum anderen Ufer der Elbe zu kommen ist das eine. Eine Bootspartie entlang der malerischen Strände im tiefen Elbtal, vorbei an bizarren Felsformationen bis hinüber ins "Böhmische" - eine mindestens ebenso abwechslungsreiche wie erholsame Reise.

Wanderschiff: Es gilt die 3 G-Regel

20.09.2021

 Werte Fahrgäste, bitte beachten Sie folgende Regelung:

Im geschlossenen Fahrgastraum ist der Verzehr von Getränken und Speisen untersagt.
Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung.
Auf dem offenen Außendeck ist unsere Gastronomie geöffnet.  Der Verzehr von Speisen, auch von selbst mitgebrachten Speisen, ist nicht gestattet.
An den Tischen im Außenbereich entfällt die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung.
Jeder Fahrgast ist beim Verlassen der Fähre in Hrensko und beim Betreten des Territoriums der Tschechischen Republik eigenverantwortlich für die Einhaltung aller durch die Tschechische Repubik herausgegebenen Corona-Schutz-Regeln.
Für Fahrgäste, die in Hrensko die Fähre / das Wanderschiff zur Überfahrt nach Deutschland nutzen möchten, gelten die Vorgaben der aktuellen Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 26. Mai 2021.

250 Jahre Personenüberfahrt Stadt Wehlen – Pötzscha, 1771 – 2021

17.06.2021

Fähre Wehlen

Vor 250 Jahren, am 17. Juni 1771 erteilte die königliche Finanz­behörde Dresden die Genehmigung zur Personenüberfahrt zwischen dem Städtlein Wehlen und dem Dorf Pötz­schau (wie es damals noch hieß). Die Größe und Anzahl der Fährgefäße musste der Rat zu Pirna bestimmen. ⇒ weiter

Fähre F1 Schöna-Hrensko ist in den VVO-Tarif integriert / 01.04.2021

01.04.2021

Seit dem 01. April quert die Fähre F1 nach dem einheitlichen Verbundtarif im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) die Elbe.  Auf der internationalen Fährverbindung vom Bahnhof Schöna nach Hrensko (CZ) werden nun alle VVO-Fahrausweise anerkannt, die mindestens in der Tarifzone Bad Schandau gültig sind. Wanderer und Radfahrer, die nur die Elbseite wechseln möchten, können weiterhin den bekannten Fährtarif der RVSOE GmbH nutzen. 
⇒ weiter zur Presseinformation  des VVO

Fähre F6: Fährstelle Königstein-Halbestadt ist behindertengerecht ausgebaut

07.05.2018

Fähranleger in Königstein

Seit Montag, 07.05.2018 haben die beide Fähranlegestellen Königstein und Halbestadt je einen neuen Steg. Die Arbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

Damit ist auch die Fährstelle Königstein behindertengerecht ausgebaut.